Stories4Change fördern Kreativität für die Nachhaltigkeit

Hamburg/Wien, 09.08.2018 | Der kreativen Jugend eine Plattform geben, damit ihre Ideen für die Zukunft gehört und gesehen werden – das ist das Anliegen der ersten Story4Change-Challenge, an der sich jeder mit einem Smartphone und einer Idee beteiligen kann. Was als Workshops für Schulklassen oder Jugendgruppen schon länger gut funktioniert, sucht jetzt als Onlinekampagne weltweit nach den innovativsten Ideen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

„Am besten erreicht man sein Publikum, wenn man seine Idee in eine kurz und knackig erzählte Geschichte packt“, verrät Filmemacher und youth4planet-Gründer Joerg Altekruse, „und das Smartphone, das jeder in der Tasche hat, ist dafür ideal.“ Jeder kann mitmachen, am besten im Team, um mit seiner Story einen positives Zeichen in Richtung Zukunft zu setzen. „Alles, was es braucht, ist ein Smartphone, eine Internetverbindung und eine gute Idee!“

Das Prinzip des „1-2-3-Storytelling“, auf das die Aktion aufbaut, funktioniert so: Geschichtenerzähler beschreiben erst sich und ihr Anliegen (z.B. „Plastikverpackungen“), erzählen, warum sie was ändern wollen (weil „Plastik die die Welt verseucht“) und zeigen, was sie dagegen tun (z.B. „plastikfrei einkaufen“). Je klarer die Stories erzählt werden, desto konsequenter kann youth4planet gegenüber Verantwortlichen in Wirtschaft und Politik den nachhaltigen Umgang mit der Erde damit einfordern.

Und nicht nur die Umwelt gewinnt bei dieser Aktion, auch die TeilnehmerInnen gehen nicht leer aus. Zum Auftakt der Hamburger Klimawoche wird am 24.09.2018 Fürst Albert von Monaco vor dem Hamburger Rathaus die stärksten Story4Change – Teams auszeichnen. Als Belohnung winken Interrail-Tickets, Kameras, Stative und attraktive Tools.

Weitere Highlights sind ein kostenloser Storytelling-Workshop mit 300 SchülerInnen am 25.9. zum Global Climate Action Day und am 29.9. eine große Bühnenshow am Hamburger Rathaus ab 14:00 mit international besetzten Diskussionsrunden, prominenten Interviewpartnern in einem musikalischen Rahmenprogramm von RapForRefugees + Friends sowie den Highlights aus den Story4Change-Filmen.

Mitmachen kann jeder, alleine oder als Gruppe: Einfach auf youth4planet.com/upload gehen, sich vom Video auf der Seite inspirieren lassen – und die eigene Story4Change hochladen.

Youth4planet.com verbreitet Storytelling für einen guten Zweck – Ideen für eine bessere Welt mit dem eigenen Mobiltelefon in überzeugende Geschichten packen – in Schulen, Universitäten, am Arbeitsplatz, beim Sport und in der Jugendgruppe. Derzeit laufen Workshops in Deutschland, Luxemburg und Österreich.

In Österreich unterstützt SERI, das Sustainable Europe Research Institut, die Aktion. Die Beiträge aus Österreich sowie Süd-Ost-Mitteleuropa werden bei der GN³ | Generationennachhaltigkeits-Konferenz 2018 vom 14.-16. September 2018 in der Arena Wien präsentiert.

Links:

Rückfragehinweis:

Dr.Friedrich Hinterberger
SERI Sustainable Europe Research Institute
Schwarzspanierstr. 4/4, 1090 Wien
Fritz.hinterberger@seri.at, www.seri.at/FH
Tel.: +42-699-19690728

Jörg Altekruse
Youth4planet e.V.
Rutschbahn 33, D-20146 Hamburg
Tel (+49-40) 414 699 44
www.youth4planet.org, allmail@youth4planet.org

 

Foto: Julian Hochgesang / Unsplash

5 Gedanken zu „Stories4Change fördern Kreativität für die Nachhaltigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere