Die Zukunft der Stadt auf dem Handy

Wie kann eine Stadt wie Darmstadt ressourceneffizienter werden? Dieser Frage war im Wintersemester 2017/18 die öffentliche  Ringvorlesung „Herausforderung Nachhaltige Entwicklung“ der Hochschule Darmstadt in Kooperation mit der TU-Darmstadt gewidmet. Zum Abschluss der Vorlesungsreihe zu „Ressourceneffizienz in und um Darmstadt“ präsentierten Studierende des Begleitseminars am 01.02.2018 ihre Vorschläge für den Masterplan 2030+ der Stadt in Form von kurzen Videos. Dazu durchliefen die Studierenden zunächst einen Intensivkurs im Filmemachen mit dem Smartphone. Filmemacher Joerg Altekruse befähigte sie auf der Basis eines sogenannten Youth4planet SciencePowerLab komplexe Themen zu erforschen und dazu im Team Filme zu machen: „Für alle war das völlig neu, aber im Ergebnis ein voller Erfolg.“ In der Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung stellten die Studierenden ihre Ideen-Videos zur Ressourceneffizienz dann in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch der Öffentlichkeit vor.

Der Veranstalter und Vorstand der städtischen Investitionsgesellschaft HEAG, Prof. Klaus Ahrend, war begeistert: „Die Filme waren eine Wucht! Sie haben wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung und zum Transportieren der Message der Studierenden beigetragen. So konnte der Oberbürgermeister sehr anschaulich nachvollziehen, welche Überlegungen und Vorschläge die Studierenden hatten. Dank der hohen Professionalität der Filme sind diese auch über die Veranstaltung hinaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Nachhaltigkeitskonzepte können durch die modernen Erklärfilme eine bessere Wirkung erzielen. Sehr zu empfehlen. Jetzt sollen die ersten Ideen gleich in die Umsetzung gehen. Die Videos umfassen etwa Vorschläge für Sperr- und Biomüllkonzepte, Urban Farming oder Fahradinfrastruktur und können jetzt auch nachgesehen werden (siehe unten).

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere